Ausbildung zum Nanotechnologieförderer: ENEX-Projekt jetzt online

20.05.2015

Energie sparen, Gewicht reduzieren, neue Materialeigenschaften kreieren – Nanotechnologie birgt ein enormes Potenzial, das die Unternehmen sich zunutze machen können. Aber wie ist es technisch zu realisieren? Auch umgekehrt – aus dem Labor in die Industrie – haben nanotechnologische Anwendungen einen holprigen Weg zu bewältigen. Nur ein Bruchteil davon wird am Ende tatsächlich umgesetzt. Was kann also getan werden, damit zukunftsträchtige Anwendungen nicht einfach auf der Strecke bleiben? Mit der neuen Zusatzqualifikation Expert in Nanotechnology Exploitation (ENEX) soll eine Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie geschaffen werden, die Technologietransferprozesse von der Wissenschaft zur Wirtschaft effizient und anwendungsorientiert organisiert und begleitet.

Hierzu haben sich mehrere europäische Partner – darunter drei Universitäten, eine Forschungseinrichtung, eine regionale Wirtschaftsförderung und ein privatwirtschaftliches Beratungsunternehmen – mit dem Ziel zusammengeschlossen, Weiterbildungskurse für Hochschulabsolventen und Berufstätige zu entwickeln. Das im Projekt verfolgte Weiterbildungskonzept basiert auf einem interdisziplinären Ansatz, der Nanotechnologie-Lernmodule mit Inhalten aus dem Innovationsmanagement kombiniert und zu einem neuartigen – nach Bedarf berufsbegleitenden – Qualifizierungskurs zusammenführt. Der Kurs wird nach Fertigstellung als Open-Licence-E-Learning-Kurs über eine Internetplattform zur Verfügung gestellt. Gefördert wird ENEX von der Europäischen Kommission mit Mitteln aus dem Erasmus+ Programm über einen Zeitraum von drei Jahren.

ENEX präsentiert sich auch im Netz: intuitiv, interaktiv und informativ. Unter www.enex-nano.eu erwartet die Nutzer ein klarer Seitenaufbau und modernes Design. Der neue Webauftritt von ENEX bündelt die wichtigsten Informationen rund um das Projekt auf eine kompakte und benutzerfreundliche Weise. Über einen Newsletter sowie einen Kalender direkt auf der Startseite sind alle aktuellen Ereignisse und Veranstaltungen einsehbar. Der internationale Hintergrund des ENEX-Teams spiegelt sich auch in der Mehrsprachigkeit der Seite wider. Alle Inhalte stehen in Englisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und Rumänisch zur Verfügung.

Das ENEX-Projekt lebt von neuen Ideen, welche nur gemeinsam umgesetzt werden können. Hierzu finden sich auf der Startseite aktuelle Mitmach-Aktionen. Momentan läuft eine Firmenumfrage zu Weiterbildungsbedarfen in Unternehmendie, die bereits im Bereich der Nanotechnologie tätig sind oder zukünftig verstärkt Nanotechnologie nutzen wollen.

Zurück